Zorn und Morgenröte erinnert an eine Geschichte aus 1001 Nacht. Märchenhaft und facettenreich, sodass eine Atmosphäre entsteht, die einen glauben lässt, den Geruch von Rosen und Sandelholz in der Luft riechen zu können. Im Vordergrund steht die junge Shahrzad, die in Chorasan lebt. Das Volk von Chorasan leidet unter der Schreckensherr- schaft des Kalifen Chalid, welcher jeden Tag ein anderes Mädchen heiratet, nur um dieses am nächsten Morgen in der Dämmerung umzubringen. Dieses Schicksal ereilt auch Shahrzads beste Freundin Shiva. Aus diesem Grund meldet sich Shahrzad freiwillig

Chalid zu heiraten. Sie will Shiva rächen und den Kalifen töten. Sie verfolgt einen Plan, indem sie ihm, sobald der Morgen anbricht, anfängt eine Geschichte zu erzählen. Und ihr Plan geht auf, sie bleibt am Leben. Fortan erzählt sie Nacht für Nacht weiter, doch mit den Geschichten und Nächten, die verge- hen, beginnt Shahrzad hinter die Fassade des grausammen Tyrannen zu blicken und erkennt, dass Chalid nicht der ist, für den sie ihn gehalten hat. Zudem findet sie heraus, dass sich noch weitaus größere Geheimnisse hinter den Mauern des Palastes verbergen. Ein Jugendroman, welcher in sich eine gelungene Mischung aus Liebe und Fantasy vereint und mit einer beeindruckend mutigen, schlagfertigen und höchst charmanten Protagonistin besticht. Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen, so gut hat es mir gefallen.

Emma Petersen

Öffnungszeiten

Montag – Freitag:
9.00 – 18.30 Uhr

Samstag:
9.00 – 13.00 Uhr

Adventsamstage:
9.00 – 16.00 Uhr

Aktuelles

Nach oben