In ihrem autobiografischen Roman beschreibt die Literaturkritikerin Ursula März das Leben ihrer Tante Martl in der westphälischen Provinz. Es steht beispielhaft für die leisen, großen Mühen dieser Generation in den Aufbaujahren.
Und zeigt zum Zweiten wie sehr familiäre Prägungen zum Lebensmuster werden können. Die drei Schwestern stehen in einem andauernden Kunkurrenzverhältnis. Verbringt die eine ihr Leben angepasst und bürgerlich, kennzeichnen die zweite hochfliegende Träume und ein Hang, sich effekvoll in Szene zu setzen. Hinter der unauffälligen Erscheinung der jüngsten Tochter Martina verbirgt sich eine Besonderheit, versteht sie es doch, sich trotz familiärer Drangsalierungen und Verpflichtungen ganz persönliche Interessen auszuprägen. Der warme, humorvolle Ton der Autorin bleibt einem lange im Ohr!

Ute Bengs

Öffnungszeiten

Montag – Freitag:
9.00 – 18.30 Uhr

Samstag:
9.00 – 13.00 Uhr

Adventsamstage:
9.00 – 16.00 Uhr

Aktuelles

Nach oben