Eine gesellschaftlich anerkannte Arztwitwe wird ermordet in ihrer Villa aufgefunden. Die Polizei steht unter dem Druck der Öffentlichkeit, den Fall schnell aufzuklären. Dem ermittelnden Kommissar wird die junge Gesellschaftsjournalistin Ana Marti zur Seite gestellt, um öffentlichkeitswirksam und kontrolliert zu berichten. Der Mord soll schnell zu den Akten gelegt werden. Doch Ana lässt sich nicht instrumentalisieren und ermittelt auf eigene Faust weiter. Zusammen mit ihrer Cousine, der Philologin Beatriz Noguer, ist sie schließlich einem Gegner auf der Spur, der auch vor weiteren Morden nicht zurückschreckt.

Die beiden Autorinnen entführen den Leser in ein düsteres, geheimnisvolles und bedrohliches Barcelona der Franko-Diktatur. Die Geschichte ist geschickt aufgebaut und mit einigen überraschenden Wendungen versehen. Es hat mir großen Spaß gemacht Ana und Beatriz bei ihren Ermittlungen zu begleiten, die sie mit Intuition, Intelligenz und manchmal ungewöhnlichen Mitteln führen.

Claudia Habermann

Öffnungszeiten

Montag – Freitag:
9.00 – 18.30 Uhr

Samstag:
9.00 – 13.00 Uhr

Adventsamstage:
9.00 – 16.00 Uhr

Aktuelles

Nach oben