Lavanya Sankaran erzählt in 
poetischer Sprache von Menschen, die in ein und derselben Stadt in zwei verschiedenen Welten leben. Durch harte Arbeit versuchen Anand und Kamala sich durchzuschlagen. Sie sind gefangen zwischen ihren hochstre- benden Ambitionen und der lähmenden Bürokratie und Korruption, immer geht es um Geld. Beiden ist aber auch die glühende Hoffnung gemein: während Anand unnach- giebig kämpft, um seine Firma und damit seine Familie zu retten, setzt Kamala alles daran, ihrem Sohn eine gute Schulbildung zu ermöglichen und ihm so aus der Armut zu helfen. Am Ende passen sogar Tradition und Moderne zusammen, sind beide zufrieden mit dem, was sie geschafft haben und blicken hoffnungsvoll in die Zukunft.

 

Die Autorin versteht es wunderbar, ganz nah bei ihren Charakteren zu sein, lässt uns an ihren intimsten Gedanken teilhaben und schafft durch diese Einblicke ein lesenswertes Porträt der indischen Gegenwart.

Selma Hamm

Öffnungszeiten

Montag – Freitag:
9.00 – 18.30 Uhr

Samstag:
9.00 – 13.00 Uhr

Adventsamstage:
9.00 – 16.00 Uhr

Aktuelles

Nach oben