Als ausgesprochener Krimileser beschleicht einen häufiger das Gefühl, alles auf die eine oder andere Art schon gesehen, schon gelesen zu haben. Vieles wiederholt sich, nuanciert nur schon Bekanntes. Hier nicht, hier ist es anders. Dem Japaner Kazuaki Takano ist ein erfrischend vielseitiger und extrem spannender politischer Thriller gelungen, der einen nicht nur atemlos die Seiten umblättern lässt, sondern ob seiner wissenschaftlichen Versatzstücke auch zum Nachdenken anregt. Im Kongo scheint ein tödliches Virus ausgebrochen zu sein, das weltweit zur Bedrohung werden könnte. In Washington tagt der Krisenrat, eine Spezialeinheit wird auf den Weg geschickt. In Japan hadert der Sohn eines Wissenschaftlers mit den Geheimnissen seines Vaters, dessen plötzlichen Verschwinden, und gerät dann selbst ins Fadenkreuz. Die Operation in Afrika entpuppt sich als Todeskommando, das Ziel nicht ein Virus, sondern ein Mensch, eine evolutionäre Weiterentwicklung unserer Art, ein kleines Kind, verletzlich und hochintelligent. Einer der Söldner beschließt, das Leben dieses Wesens schützen zu wollen, und so kommt es zu einer Jagd, an deren Ende alles in Frage steht. Wem »Der Schwarm« gut gefallen hat und wer nicht auf das nächste Buch von Frank Schätzing warten will, ist hier sehr gut aufgehoben. Ein biologischer Thriller, aktionsreich und in die Tiefe gehend – unbedingt lesenswert.

 

Christoph von Hören

Öffnungszeiten

Montag – Freitag:
9.00 – 18.30 Uhr

Samstag:
9.00 – 13.00 Uhr

Adventsamstage:
9.00 – 16.00 Uhr

Aktuelles

Nach oben