Die Fischer und Bauern sind durchweg fasziniert von der optimistischen, aufgeklärten Ausstrahlung des jungen Pastors, seiner Frau Mona und ihrer kleinen Tochter Sanna. Umgekehrt ist es genauso, die Pfarrersfamilie mag den rauen Charme der Landschaft und die Inselbewohner. Am liebsten möchte sie für immer bleiben. Doch auf dem Meer und dem Eis, das im Winter die Kircheninsel mit den Höfen verbindet, herrschen unsichtbare, uralte Mächte, für deren Warnung die Zugezogenen keinen Sinn zu haben scheinen...

Der Autorin gelingt das Kunststück von etwas scheinbar Unspektakulärem zu erzählen... vom Glück, das im Familienleben und den Dingen des Alltags liegen kann. Wie spektakulär dieses Glück in Wirklichkeit ist, erweist sich am Ende erst durch seine Zerbrechlichkeit.
Petra Ollmann

Öffnungszeiten

Montag – Freitag:
9.00 – 18.30 Uhr

Samstag:
9.00 – 13.00 Uhr

Adventsamstage:
9.00 – 16.00 Uhr

Aktuelles

Nach oben